Spezifisches

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

Hans-Joerg Mayer, Pamphile show/Kapitän Pamphile, 2009, Acrylfarbe auf Leinwand, 100x60 cm

Hans-Joerg Mayer, Pamphile show/Kapitän Pamphile, 2009, Acrylfarbe auf Leinwand, 100x60 cm

Kerstin Kartscher, Pamphileshow/Gazelle, 2009, Tusche auf Papier, 60x90 cm

Kerstin Kartscher, Pamphileshow/Gazelle, 2009, Tusche auf Papier, 60x90 cm

Stefan Ettlinger, Pamphile show/Mosquitos, Detail, 2009, Acrylfarbe und Kohle auf Markisenstoff, 178x97 cm

Stefan Ettlinger, Pamphile show/Mosquitos, Detail, 2009, Acrylfarbe und Kohle auf Markisenstoff, 178x97 cm

Nadira Husain, Pamphile show/Tom der Baer, Detail, 2009, Mischtechnik auf  Papier,180x200 cm

Nadira Husain, Pamphile show/Tom der Baer, Detail, 2009, Mischtechnik auf Papier,180x200 cm

Spezifisches #3

Zum Malerischen:

 

Pamphile Show

Ein Bildroman in Stücken

Kuratiert von Gunter Reski und Marcus Weber

 

Ausstellung 20.06 - 18.07.2009

 

Artikel zur Ausstellung:

www.artnet.de/magazine/reviews/mueller/mueller07-15-09.asp

 

Die Pamphile Show präsentiert 31 internationale Positionen zur aktuellen Malerei. Die Gruppenausstellung ist eine offen dirigierte Gemeinschaftsarbeit mit Hang zum Überbau. Ausgangspunkt bildet Alexandre Dumas aberwitziger Roman „Kapitän Pamphile“ aus dem Jahr 1839, der sich stellenweise auch als aktueller Kommentar zu florierenden Systemkrisen lesen lässt. Eine Auswahl bildträchtiger Schlüsselstellen des Romans soll ursprüngliche Textpassagen des Romans erkennen lassen, auch wenn das nur annähernd möglich sein wird. Die vielteilige Autorenschaft führt zu einem Hauch Gesamtkunstwerk. Man kann auch von "Literaturverfilmung" – handgemalt - oder "Trailer zum Buch" sprechen. Der übliche Sicherheitsabstand wie sonst bei Gruppenausstellungen üblich kommt hier nicht vor.

Wenn in den letzten Jahren "Narration" oder Erzähltechniken ein medienübergreifender Schwerpunkt zeitgenössischer Kunst bildete, erscheint es uns lohnenswert, diesen Themenkomplex der eher punktuellen Erzählmomente in einem übergreifendem Format fortzuführen. Weiter ist ein Stichwort wie "Pictorial Novel" (Charlotte Salomon, William Hogarth, Hariton Pushwagner) für unsere Ausstellungsidee ausschlaggebend.

 

Mit Arbeiten von:

Peter Boehnisch, Lutz Braun, Jonathan Brewer, Drei Hamburger Frauen, Ulrich Emmert, Stefan Ettlinger, Hans Christian Dany, Heike Föll, Anna Gudmundsdottir, Sebastian Hammwöhner, Eberhard Havekost, Sophie von Hellermann, Uwe Henneken, Nadira Husain, Dani Jakob, Kerstin Kartscher, Jürgen Kisch, Korpys & Löffler, Clemens Krümmel, Hans-Jörg Mayer, Isa Melsheimer, Christina Mohrhardt, Gunter Reski, Christian Schwarzwald, Markus Selg, Martin Skauen, Susan Turcot, Wawrzyniec Tokarski, Markus Vater, Gabriel Vormstein, Marcus Weber

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht